Shiatsu

Therapieansatz & Behandlungsintensität

 

Wirkungsweise

 

Ausgangspunkt der Shiatsu-Behandlung bildet eine energetische Befundaufnahme.

Während der ganzen Behandlung wird bequeme und lockere Kleidung, welche nicht einengt getragen. 

Die Behandlung erfolgt auf einem Futon am Boden.

Shiatsu wird in ruhigen, fließenden Bewegungen ausgeübt, wobei der Körper von Kopf bis Fuß behandelt wird. Als Therapeutin übe ich mit Daumen, Handflächen, Ellbogen und Knien entspannten und tiefgehenden Druck auf Körperstellen und Energieleitbahnen aus. Und ich verwende weitere Shiatsu-spezifische Techniken.

Spannungen und Blockaden werden so gelöst und der Energiefluss harmonisiert, Körper und Seele werden zugleich berührt und unterstützt. Bestenfalls können Fehlhaltungen korrigiert werden. Der körpereigene Energiekreislauf wird angeregt und ausgeglichen. Beschwerden, Schmerzen und Blockierungen können sich auflösen und ein harmonisches und ganzheitliches Gefühl stellt sich ein.

 

Therapie

 

Im behandlungsergänzenden Gespräch kann ich als Therapeutin helfen, die Lebenssituation zu reflektieren und einfache Körperübungen oder ErnährungsTipps vermitteln, die entspannend und stärkend wirken.

Erforderliche Behandlungsintensität

 

Folgende Angaben drücken eine allgemeine Tendenz aus, weil aber die Reaktion auf Shiatsu ganz individuell ist, kann die Behandlungsserie auch ganz anders verlaufen.

 

Zu Beginn ist meist ein wöchentliches Intervall zweckmässig, anschliessend sind vierzehntägige oder monatliche Behandlungen ausreichend.

Bei akuten, einmaligen bzw. erstmaligen Beschwerden ist schon nach wenigen Behandlungen eine deutliche Veränderung und Wirkung spürbar und die Selbstregulierung meist wieder möglich. Zur Stabilisierung und zur nachhaltigen Entwicklung gesunder Verhaltensweisen sind oftmals weitere Behandlungen angezeigt.

Bei chronischen, zyklisch wiederkehrenden und psychosomatischen Beschwerden, sowie in besonders belastenden Lebenssituationen ist die Behandlungsdauer meist länger.

Shiatsu eignet sich für Menschen in allen Lebenslagen und in jedem Alter. Somit auch für Kinder, Schwangere und ältere Menschen.​​​​​